Gallaghers Reisen

Entspannt (rund) reisen und die Welt entdecken!

Schottische Highlands & Islands - Schottlands Vielfalt entdecken

  • 11872124_923410577732791_2899643299162000877_o
  • Striling Schloss_1
  • P1140145
  • Jacobite Train
  • DSC_0102
  • Blick auf Loch Lomond
  • DSC_0138
  • P1140019
  • IMG_2501
  • Burgruinen
  • 11865007_923410647732784_5585087608862041200_o
  • DSC_0703
  • Highlander Kuehe
  • Fairy Glen Insel Skye
  • P1140150

Diese Tour lässt Sie in 11 Tagen sowohl die Highlands mit Ihrer atemberaubenden Natur erkunden, als auch die Inseln Isle of Skye und Orkney, die neben vielfältiger Geschichte auch grandiose Naturhighlights zu bieten haben! Nachdem Sie die ersten Nationalparks der Highlands erkundet haben, den Trossachs Nationalpark, geht es über das Glencoe Tal und Fort William Richtung Isle of Skye. Diese großartige Insel hat tolle Wanderungen, Aussichten und viele spannende und mystische Geschichten zu bieten. Weiter geht es von hier aus nach Orkney. Diese Inselgruppe liegt weiter entfernt vom Festland und macht Schottlands raue Seite sichtbar. Hier reicht die noch heute zu sehende Geschichte über 5000 Jahre zurück! Nach der Rückkehr von Orkney geht es noch einmal ins Herz der Highlands: den Cairngorms Nationalpark. Am Ende dieser Tour steht ein weiteres Highlight für sich: Edinburgh!

Reisezeitraum: 11 Tage/ 10 Nächte; täglich möglich

Unterkunft: in gemütlichen 3-4 Sterne Unterkünften 

Reisepreis:ab 999,- € p.P. in DZ (weitere Informationen unten auf der Seite)

Transfer: vor Ort in Mietwagen ab/bis Edinburgh         

Highlights: Trossachs Nationalpark, Glencoe Tal, Islye of Skye, Orkney, Cairngorms Nationalpark, Edinburgh


Reiseverlauf

Tag 1: Anreise - Stirling

Fàilte in Schottland! Nach Ihrer Ankunft in Edinburgh nehmen Sie Ihren Mietwagen in Empfang. Danach geht es direkt in Richtung Highlands und Sie tauchen in die Geschichte Schottlands ein: Stirling wird schon seit Jahrhunderten als Tor zu den Highlands bezeichnet und das imposante Stirling Castle begrüßt all seine Besucher schon aus der Ferne. Nachdem Sie in Ihr gemütliches Hotel eingecheckt haben, können Sie die schöne, mittelalterliche Stadt erkunden. Besuchen Sie das Stirling Castle oder das William Wallace Monument. Hier erfahren Sie alles über William Wallace, das Braveheart, der die Schotten im Kampf gegen die Engländer führte und den Sieg für die Unabhängigkeit Schottlands erlangte. Den Abend können Sie in einem gemütlichen Pub ausklingen lassen, hier haben wir viele Empfehlungen für Sie, damit Sie in einem authentischen Pub echte schottische Kultur erleben können!  Für alle, die noch Energie haben lohnt sich ein abendlicher Spaziergang durch die Gassen Stirlings oder sogar eine Geistertour, die in die gruselige und mystische Geschichte der Stadt entführt!

Unterkunft: Hotel in Stirling

optionale Aktivitäten: Stirling Castle, William Wallace Monument, Geistertour Stirling (englisch)

Tag 2: Stirling - Trossachs Nationalpark - Glencoe Tal

Von Stirling geht es in den Trossach Nationalpark , welcher aus wilden, zerklüfteten Bergketten, Wäldern und zahlreichen Seen besteht und auch als “Miniatur der Highlands” beschrieben wird. Die wunderschöne Region gehört zu Schottlands erstem Nationalpark und wurde von Schriftstellern wie Walter Scott ins Rampenlicht gerückt. Für alle Fans von Monty Python, "Game of Thrones" oder "Outlander" ist ein kurzer Stop auf dem Weg ein Muss! Denn das Doune Castle, eine spätmittelalterliche Burg, diente teilweise als Kulisse für die Serien und Filme wie "Der Ritter der Kokusnuss".

Auf einer Wanderung auf den Conic Hill am Loch Lomond erhalten Sie einen atemberaubenden Blick auf den Loch Lomond, einer der schönsten und größten Seen Schottlands. Bevor es weitergeht, können Sie eine Pause am Ufer des Loch Lomond genießen oder Sie nehmen an einer Bootsfahrt auf dem Loch Lomond teil. Die Fahrt entlang des Loch Lomonds und durch das Glen Coe Tal zählt zu den schönsten Strecken des Landes. In unserem Infomaterial gibt es viel spannende Geschichten und Sagen, die diese Ort umgeben! Am Ende des Tages wartet ein gemütliches Bed & Breakfast auf sie, wo Sie von den Gastgebern herzlich begrüßt werden! Es ist uns äußerst wichtig, dass die Unterkünfte nicht nur einen hervorragenden Standard haben, sondern Sie die Möglichkeit haben hier mit "Locals" in Kontakt zu kommen!

Unterkunft: gemütliches B&B in Kinlochleven

optionale Aktivitäten: Doune Castle (Besuch von außen auch so möglich), Bootsfahrt Loch Lomond

 

Tag 3: Glencoe Tal - Fort William

Nach einem liebevoll zubereiteten und üppigen Frühstück bietet der heutige Tag Zeit zum verweilen. Es geht zurück ins Glencoe Tal, mit der Möglichkeit verschiedene Wanderungen unterschiedlicher Schweregrade zu machen. Ob es eine längere Wanderung ins Lost Valley ist, in dem schon Viehdiebe vor hunderten von Jahren ihre ergaunerten Rinder versteckten oder eine malerische und weniger anstrengende Wanderung am Glencoe Lochan mit wunderschönen Panoramen von Wald und See - es ist Ihnen überlassen! Nach einer Stärkung geht es dann weiter nach Fort William, benannt nach der Festung, die Oliver Cromwell dort im 17. Jahrhundert gründete. Im Schatten des größten Berges Großbritanniens, dem Ben Nevis, lädt die Stadt zu verschiedenen Outdoor Aktivitäten ein: wer vom Wandern noch nicht genug hat, kann auf den Spuren der Filme "Braveheart" und "Harry Potter" eine Wanderung durch das Glen Nevis Tal machen. Alternativ ist auch eine Fahrt mit der Gondel zu Nevis Range möglich. Von hier haben Sie eine großartige Aussicht über die Highlands!

Den Abend können Sie in einem der zahlreichen Restaurants oder Pubs ausklingen lassen und sich bei einem Whisky für den nächsten Tag einstimmen.

Unterkunft: gemütliches B&B in Fort William

optionale Aktivitäten: Fahrt mit der Gondel zur Nevis Range

Tag 4: Fort William - Mallaig - Isle of Skye

Nach dem Frühstück geht es los in Richtung Isle of Skye. Auf dem Weg lohnt sich ein kurzer Stop an "Neptune's Staircase", einer Schleusentreppe aus acht Schleusenkammern im Kaledonische Kanal. Von hier aus geht es weiter zum Glenfinnan Viaduct, oder auch der "Harry-Potter-Brücke". Diese architektonische Meisterleitung der damaligen Zeit fügt sich wunderschön in die Landschaft und als Fotomotiv ein Muss auf jeder Schottlandreise! Gegenüber des Viadukts steht das Glenfinnan Monument, das einen geschichtsträchtige Platz markiert: hier landete Prinz Charles Edward Stuart aus Frankreich kommend an, versammelte seine Unterstützer und begann hier 1745 den zweiten Jakobiteraufstand, mit dem Ziel seinen Anspruch auf den englischen Thron zu erkämpfen. Schauen Sie doch im Besucherzentrum vorbei und informieren Sie sich weiter über die Geschichte dieses Ortes!

Es geht weiter Richtung Meer: in den kleinen Fischerort Mallaig. Hier können Sie durch das kleine Städtchen bummel, Fish & Chips essen oder einen Kaffee trinken bevor es dann mit der Fähre nach Skye geht - vielleicht erblicken Sie sogar den ein oder anderen Delfin! Auf der Insel Skye geht es dann ganz aus dem Süden in die Mitte der Insel. Hier haben Sie die Möglichkeit die Tallisker Distillery zu besuchen und alles über die Whiskyherstellung zu erfahren. Natürlich darf auch eine Verkostung nicht fehlen! Für alle anderen gibt es eine die Möglichkeit eine kleine Wanderung zu unternehmen, die Sie so richtig auf die Insel einstimmt!

Unterkunft: gemütliches B&Bs auf Skye

optionale Aktivität: Tallisker Distillery

Tag 5: Isle of Skye

Die Isle of Skye, Großbritanniens atemberaubendste Insel, vereint alle Vorzüge der Highlands: Sanfte Hügel, bizarre Gebirgsketten, Buchten, Strände, Lochs und Meer. Eine Insel, welche als zauberhaft und mystisch beschrieben wird und ein Ort, an dem noch gälisch gesprochen wird. Auf dem Weg über die Insel können Sie das bezaubernde Feental "Fairy Glen", die Felsformation des "Quiraing", von dem aus man einen grandiose Ausblick hat und den “Old Man of Storr”, eine bizarre Felsformation die fast 50 Meter in die Höhe ragterkunden. Diese Ort laden regelrecht dazu ein, sie auf einer Wanderung zu erkunden und das Tempo des Autofahrens auf das Wandern zu reduzieren: tauchen Sie ein in die wundervolle Landschaft! Auch die weitreichende Geschichte der Insel lohnt sich zu erkunden. Besuchen Sie zum Beispiel das Dunvegan Castle, dem Stammsitz der McLeods. Wer doch lieber die Landschaft genießen will, kann in der angrenzenden Bucht die Robben beim Tummeln vor der Küste beobachten.

Der einzige größere Ort auf der Insel Portree lädt am Abend mit verschiedenen Restaurants zum verweilen ein. Probieren Sie hier unbedigt den frisch gefangenen Fisch des Tages oder frische Muscheln!

Unterkunft: gemütliche B&Bs auf Skye

optionale Aktivitäten: Dunvegan Castle

Tag 6: Isle of Skye - Eilean Donan - (Loch Ness)- Thurso

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es zurück aufs Festland. Hier lohnt es sich einen Zwischenstopp bei dem bekanntesten Fotomotiv Schottlands einzulegen: dem von drei Seiten mit Wasser umgebenen Eilean Donan Castle, nicht nur bekannt aus dem Film Highlander. Weiter geht es durch die unberührte Landschaft der Highlands. Heute steht ein relativ langer Fahrtag auf dem Plan. Echte Nessie-Fans sollten sich keineswegs von dem kleinen Umweg abschrecken lassen und bis ins kleine Städtchen Drumnadrochit. An den Ufern des Loch Ness liegt hier die majestätische Schloßruine “Urquhart Castle”. Eine der ältesten und größten Felsenburgen in Schottland mit einer bewegten Geschichte und herrlichen Lage direkt am Wasser.
Nach einer Stärkung geht es ganz in den Norden Schottlands, vorbei an Schlössern und Hügelgräbern und dem nördlichsten Punkt der britischen Hauptinsel - John o’ Groats - bis zu Ihrem heutigen Ziel: Thurso . Hier übernachten Sie, um am nächsten Tag in aller Frühe mit der Fähre nach Orkney aufzubrechen. Die Nordküste Schottlands zählt zu den sogenannten "Dark Sky Places", Gebiete ohne Lichtverschmutzung. Das bedeutet: hier gibt es großartige Sternenhimmel zu beobachten. Im Herbst haben Sie vielleicht sogar Glück und bekommen Polarlichter zu sehen!

Unterkunft: gemütliches B&B an der Nordküste Schottlands


Tag 7: Thurso - Orkney

Morgens setzen Sie mit der Fähre über zu den Orkney Inseln. Orkney besteht aus 70 Inseln mit herrlichen Küstenlandschaften, weißen Sandstränden und Europas meisten archäologischen Ruinen und prähistorischen Stätten. Wikinger, Pikten, Kelten und andere längst verschwundene Völker aus der Jungsteinzeit haben auf den Orkney Inseln tiefe Spuren hinterlassen. Die Fähre landet in Stromness an, einer kleinen Ortschaft, in der man sich Seemänner und Piraten auch heute noch gut vorstellen kann!
Sie haben die Möglichkeit das UNESCO Weltkulturerbe Skara Brae zu besuchen, ein vollständiges, jungsteinzeitliches Dorf welches ca. 3180 vor Christus bewohnt wurde und damit älter als Stonehenge oder die großen Pyramiden ist. Auf einer Wanderung machen Sie sich auf dem Westküstenpfad auf, welcher Sie an beeindruckenden Küstenabschnitten und weiteren historischen Funden vorbeiführt. Hier erhalten Sie einen beeindruckenden Blick auf das Yesnaby Castle, eine riesige Felsnadel und sehen Seevögel wie Küstenschwalben, Raubmöwen und Austernfischer. Mit etwas Glück begegnen Sie einem “Puffin”, einem Papageinvogel. Dieser lustige Vogel wird von den Schotten auch “Clown of the Sea” genannt. Orkney ist ein wahres Paradies für Vogelliebhaber. Heute übernachten Sie in gemütlichen B&Bs auf Orkney.

Unterkunft: gemütliches B&B auf Orkney


Tag 8: Orkney - Aberdeen
Heute steht der Besuch von Maes Howe auf dem Programm, das zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Hügelgrab  Hierbei handelt es sich um eine in der Jungsteinzeit (etwa 3000 v. Chr.) errichtete Megalithanlage auf der schottischen Orkney Insel “Mainland”. Auf dem Weg nach Kirkwall, der Hauptstadt der Inselgruppe, lohnt sich ein Stop an den "Monolithen von Stenness" welche bis zu 6 Meter in die Höhe ragen und dem geheimnisvollen Steinkreis "Ring of Brodgar", der
mit einem Durchmesser von 104 m größer als Stonehenge ist. Sie überqueren die Scapa Flow und erblicken die historischen Schiffswracks der deutschen Flotte aus dem ersten Weltkrieg, die aus dem Wasser ragen. Anschließend können Sie die beeindruckende italienische Kapelle auf Lambholm besuchen, welche von italienischen Kriegsgefangenen erbaut wurde. Die vielen Geschichten, um die Kirche und den Scapa Flow finden Sie natürlich in dem für Sie erstellte Reisematerial!

In Kirkwall können Sie ein köstliches Abendessen genießen, bevor es an Bord des Schiffes geht. Über Nacht gelangen Sier zurück zum schottischen Festland, nach Aberdeen.

Unterkunft: privaten Kajüten auf dem Schiff.


Tag 9: Aberdeen - Braemar

Nach dem Frühstück auf der Fähre geht es weiter in das Zentrum der schottischen Highlands, dem Cairngorms Nationalpark. Die Weiterfahrt durch die Highlands wird als die schönste Panorama-Route Schottlands beschrieben. Vorbei am Balmoral Castle, der schottischen Ferienresidenz der königlichen Familie, über gebogene Steinbrücken und durch dichte Wälder geht es nach Braemar, wo jedes Jahr im Sommer die berühmten Highland-Games ausgetragen werden. In Braemar besteht die Möglichkeit verschiedenen Wanderungen zu machen. Je nach Laune können Sie sich auf einen kürzeren Spaziergang begeben oder eine längere Wanderung machen. Natürlich besteht auch die Option einfach durch den schönen Ort Braemar zu schlendern, in den kleinen Cafes den typischen Cream Tea zu genießen oder das relativ neue Highland Games Center zu besuchen. Lassen Sie den Abend mit einem vorzüglichen Abendessen mit lokalen Köstlichkeiten und einer großen Whisky-Auswahl ausklingen.

Unterkunft: gemütliches B&B in Braemar
optionale Aktivitäten: Highland Games Center 


Tag 10 : Braemar - Edinburgh

Nach einem letzten herzhaften schottischen Frühstück geht es zurück Richtung Edinburgh - eine Stadt, die alle bezaubert. Von überall in der Stadt ist der Felsen, auf dem das berühmte Schloss steht, zu sehen. Der Felsen erinnert Besucher an Schottlands Geschichte mit historischen Figuren wie Braveheart oder Königin Maria von Schottland. Auch viele Schriftsteller ließen sich hier zu ihren literarischen Figuren inspirieren, wie Dr.Jekyll und Mr. Hyde, Sherlock Holmes und Harry Potter. Schlendern Sie durch die mittelalterlichen Gassen und genießen die Atmosphäre der Stadt. Heute steht Ihnen der Tag zur Verfügung, um die tolle Stadt zu Erkunden, letzte Souvenirs zu kaufen oder sich einfach durch die Straßen treiben zu lassen! Bei einem Besuch des Edinburgh Castles oder des Holyrood Palaces kommen Geschichtsinteressierte auf Ihre Kosten!

Für motivierte Wanderer lohnt sich die Bestigung des Arthur's Seat, sozusagen dem Hausberg Edinburghs. Von hier haben Sie einen großartigen Blick über die Stadt. Wer nicht auf die Aussicht verzichten will, aber mit einem kürzeren Aufstieg Vorlieb nimmt, für den ist der Calton Hill perfekt. Genießen Sie hier an Ihrem letzten Abend den Sonnenuntergang über der Stadt!

Unterkunft: Hotel in Edinburgh


Tag 11: Abreise

Nun heißt es auf Wiedersehen oder auf schottisch: Beannachd leibh - Segen mit Euch!

Inkludierte Leistungen:

- 10 Übernachtungen in gemütlichen 3-4 Sterne Bed & Breakfasts

- tägliches Frühstück

- Fährüberfahrten nach Skye und Orkney

- Informationsmappe für Ihre Reise mit geschichtlichen Hintergründen, Insider-Tipps, Restaurantempfehlungen etc.

 

Nicht inkludierte Leistungen:

- Flüge oder Zuganreise (hier helfen wir Ihnen gerne weiter)

- Mietwagen (bieten wir gerne an)

- Weitere Mahlzeiten

- Eintritte, Ausflüge, Parkgebühren

- persönliche Ausgaben

 

Allgemeine Informationen:

Reisezeitraum:  täglich möglich, Hauptsaison von Mai bis Ende September            

Reisepreise:

Januar-März:

999,- € p.P im DZ

April- Juni:

1049,- € p.P im DZ

Juli-September:

1145,- € p.P im DZ

Oktober-Dezember:

999,- € p.P im DZ






E-Mail
Anruf